An die 20 ACA Mitglieder trafen sich bei warmen aber Wechselhaften Wetter am verlängerten Wochenende in Friaul um zusammen durch die Schluchten zu hüpfen. Besonders erfreulich war ein Wiedersehen unserer Montenegro Guides die sich kurzfristig für einen Besuch in Italien Zeit nehmen konnten. Nach Begrüßung und Frühstück teilten wir die große Gruppe in drei kleinere Gruppen auf um den Rio Brezzi, Rio Simon und Rio Cuestis zu machen. Im Vergleich zum Rio Simon der mit erhöhtem Wasserstand schon sehr sportlich war, zeigte sich der Rio Brezzi und Cuestis mit idealen Bedingungen. Am Abend trafen wir uns in Tolmezzo zu Pizza und Wein, wo wir auch gleich eine Begehung des Rio Lavarie für den nächsten Tag ausmachten. Da der Rio Lavarie einen rechten Seitenarm „Barbar“ hat konnte sich die Gruppe erneut gut aufteilen und die Tour am nächsten Tag mehr oder weniger zusammen machen. Am Ende der Lavarie angekommen trafen sich alle wieder und es schaute schon fast aus wie eine Neckermann Reisegruppe-veranstaltung. In großen und ganzen war auch, trotz der großen Gruppe, der Ausflug echt lässig. Zusätzlich konnten wir auch neue Mitglieder bei und Begrüßen/kennenlernen.

Bis zum nächsten Ausflug/Training!

Euer ACA-Team

 

P.S. Erstbegehung Rio Terra Rossa ist online! Danke an die Mithilfe der Erstbegeher. Rio Brezzi ist auch online.

 

Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu   Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    

Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    

Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu  Friaul Mai 2018 neu   Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu

Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu

Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu    Friaul Mai 2018 neu  

Insgesamt 11 Teilnehmer machten beim Training am 28. Und 29. April mit. Besonders das Erste Hilfe Training am ersten Tag mit Sanitätsausbilder und Canyoningguide Harald Madlmayer war erste Klasse (Danke Harry!). Geübt wurden am Almbach Parkplatz und in der Schlucht:

  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen

  • Herz-Lungen Wiederbelebung (mit und ohne Defibrilator)

  • Bewusstlosigkeit

  • Druckverband bei starker Blutung + sterile Wundversorgung

  • Schienung, Stabilisierung, Verbände

  • Erste Hilfe Material

  • Unterkühlung

  • Lagerungen und Transport von Verletzten Personen

  • Notruf (Rettungskette)

  • Abseilen mit Verletzten

Die letzte Übung an diesen Tag war eine Gruppenaufgabe, nämlich die Bergung und Erstversorgung einer Bewusstlosen und verletzten Person nach einem Sprung. Die Aufgabe wurde mit vollem Einsatz aller Teilnehmer bestens gelöst. (Das Erste Hilfe Auffrischungszertifikat hat sich jeder verdient!) Wir hoffen dass der Ernstfall jedem erspart bleibt. Realistisch gesehen wird aber jeder Alpinsportler früher oder später damit konfrontiert werden. Umso wichtiger ist es dann richtig und effizient helfen zu können.

Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018

Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018  

Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018

Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018  

Der zweite Trainingstag begann ebenfalls am Almbach Parkplatz und hatte den Schwerpunkt Canyoning Basics. Nach etwas Theorie ging es zum Einstieg der Almbachklamm wo wir schon seit längeren geeignete Übungsstandplätze eingerichtet haben. So hatten geübte Canyonauten/Guides die Möglichkeit zusammen mit weniger geübten, bewährte Canyoningtechniken in entspannter Atmosphäre zu wiederholen/üben. Besprochen und geübt wurden:

  • Ausrüstung

  • Zeichen und Signale

  • Knoten

  • Standplätzen

  • Abseilmethoden

  • Abziehbares Seilgeländer

Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018

Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018   Erste Hilfe 2018

Nach den zwei sonnigen Trainingstagen hatten alle einiges an Techniken üben können und dazu noch eine gute Farbe bekommen. Danke für Eure Teilnahme!

Euer ACA Team

Hallo Leute,


Wie bei der JHV angekündigt findet heuer im Februar wieder eine kleine Skitour mit LVS-Übung statt.


Datum:                     Samstag 3. Februar
Treffpunkt:               10Uhr Parkplatz Wengerau bei Werfenweng
Ausrüstung:              Skitourenausrüstung + Notfallausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde) + evtl. Tee und Geld für Hütte mitnehmen.
Übungsgelände:       Nähe Elmau Alm
Übungsziel:              Übung mit der Notfallausrüstung und Standardmaßnahmen im Gelände. Je nach Zeit und Lust geht es dann zur Werfener Hütte.
Dauer:                      bis ca. 16Uhr

 

Anfahrt:    Über Pfarrwerfen nach Werfenweng. Von der Umfahrungsstraße nach links in die Wengerau abzweigen. Nach zwei Kilometer, am Ende der Straße befindet sich ein großer Parkplatz.

                 Bei Interesse bitte bis spätestens  30. Jänner anmelden.

 

Bis bald!

TOM

Liebe Schluchtenfreunde,
 
Für 2018 kommt ein neuer Canyoningrucksack „Chasm 40“ auf den Markt den wir in
Zusammenarbeit mit Exped erweitert haben.
Das bewährte stabile Vinylbeschichtete Nylongewebe sowie das optische
Erscheinungsbild bleiben gleich wie beim Vorgänger „Chasm 35“.
Da die Nachfrage und auch das positive Feedback zum Vorgängermodell sehr groß
waren haben wir uns um ein neues verbessertes Modell bemüht.
 
Änderungen: Der neue Rucksack hat 5 Liter mehr Volumen/Stauraum und bietet somit
noch mehr Platz um lange Seile bzw. Material unterzubringen.
Eine zusätzliche Schlaufe im inneren des Rucksacks dient zur Fixierung der Tonne
(z.B. beim Umbau zum Treibanker). In der Deckeltasche wurde eine Ausnehmung für
eine Karabiner Durchführung gemacht. So kann der Rucksack zum Arbeiten am Stand
mit offener Deckeltasche besser genützt werden.
Zusätzlich gibt es  zum Variieren eine zweite Schlaufe am Standplatzgurtband.
Auf die beim Vorgängermodell verwendeten Nirosta-Ösen wurde verzichtet da aus  
Erfahrung (Prototypen) die Löcher auch ohne Niro-Ösen super halten und zusätzlich
Gewicht eingespart wird.
Für den harten Einsatz in den Schluchten wurden einige Nähte nochmals verstärkt.
Der Chasm 40L Rucksack wird für 2018 in kleiner Stückzahl produziert und  
Preislich VK €229,95  kosten.
Weitere Infos über ACA ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) oder EXPED.

Chasm40L Chasm40L Chasm40L

Chasm40L

Vorderseite Vorderseite mit Karabiner
Fixierungsmöglichkeit und
8(14mm)Lenzungslöcher
4 Treibanker D-Ringe Ausnehmung für
Standplatzgurtband
und Karabiner im
Deckel
Chasm40L Chasm40L Chasm40L Chasm40L
bewährte Trageriemen
Steckschnalle
Boden mit 12 (14mm)
Lenzungslöcher
Deckel Netz-Innentasche
mit Zipp
Deckel
Chasm40L Chasm40L Chasm40L Chasm40L
Deckeltaschen
Fixierung variierbar
größzügiger stabiler
Tragegriff
Innentasche mit
Kletterband und
2 Material D-Ringe
je 9 (14mm)
Lenzungslöcher
Seitlich
Chasm40L Chasm40L Chasm40L Chasm40L
Produktname Seilfixierungs-
möglichkeiten
Steckschnalle
Deckeltasche
stabile und breite
Rückenpolsterungmit
Hüftgurt und Trageriemen
Chasm40L Chasm40L Chasm40L Chasm40L
Rucksack am
Standplatz
mit geschlossenen
Deckel
Rucksack am
Standplatz mit
offenen Deckel
Rückseite Standplatz Gurtband
mit 2 Schlaufen zum
variiren
Chasm40L Chasm40L Chasm40L  
Seite Tonnen Befestigungs-
schlaufe
stabiler D-Ring
für Seilenden
Befestigung