Am Sonntag den 24. Juni wurde leider nichts aus dem Trainingstag. Stattdessen plante ich aber kurzfristig eine sch├Âne Canyoningtour in Friaul. F├╝r diese Tour (Vielia) konnten sich am Vorabend auch noch einige Freunde (Mitglieder) freinehmen/begeistern. Nach dem Wettercheck und kurzer Organisation fuhren wir um 6.00Uhr von Flachau in Richtung Italien. Bei der Raststation Arnoldstein trafen wir noch Martin und Eva, die sich diese Schlucht auch nicht entgehen lassen wollten. Die Tour wurde nochmals kurz studiert, bevor es weiterging. Nach ca. 3,5 Stunden und unz├Ąhligen Serpentinen Kurven in wundersch├Âner Berglandschaft trafen wir an unserem Ziel an. Das Wetter war perfekt und die Teilnehmer h├Âchst motiviert, so starteten wir los.

Viellia

├ťber einen sch├Ânen Wanderweg gelangten wir nach ca. 1,5Std. zum Einstieg. Da die Schlucht in 4 Abschnitte unterteilt ist - der 1. Teil jedoch nicht so lohnenswert - entschieden wir uns f├╝r den 2., 3. und 4. Abschnitt.
Die Schlucht war sehr aquatisch, das Wasser kalt und die gesamte Tour sehr lang und anspruchsvoll. (Daher nur f├╝r erfahrene Canyonauten empfehlenswert).

Viellia   Viellia  

Viellia

2.Abschnitt   3.Abschnitt   3.Abschnitt

 

Viellia_6   Viellia   Viellia_3

4.Abschnitt

 

 4.Abschnitt

 

 4.Abschnitt

 

Wir hatten auf jeden Fall alle dieselbe Meinung dass diese Schlucht zu den sch├Ânsten in Friaul z├Ąhlt. Der 3. Abschnitt gefiel uns allen am meisten. Die Hauptschwierigkeit konzentrierte sich eher auf die unz├Ąhligen Abkletter- und Sprungpassagen die leider nur selten Bohrhaken aufwiesen. In gro├čen und ganzen war die Schlucht aber ein Schmankerl. Den allerletzten Teil (sehr verblockt) sparten wir uns und stiegen in K├╝rze zur Stra├če aus.

Viellia_8

Nach einer halben Stunde standen wir wieder am Parkplatz, wo wir mit einem Glaserl Wein auf den gelungenen Tag anstie├čen.

Viellia_9

Eine Pizza vor der Heimfahrt lie├čen wir uns nat├╝rlich auch nicht entgehen. Zufrieden und ein bisschen erledigt fuhren wir (Luki, Laura, Martin, Eva, Corina und Ich) nach HauseÔÇŽ

Lg. Tom