Die schönen Tage und perfekten Bedingungen mussten genutzt werden. An einem sommerlichen Sonntagnachmittag starteten wir zur Canyoningtour Osogna Inferiore.
Die Nachmittagssonne ließ uns beim Zustieg ganz schön schwitzen aber dafür waren die Lichtverhältnisse um die Uhrzeit in dem Canyon Ideal.
Der Riale Nala präsentierte sich von seiner schönsten Seite. Technisch anspruchsvolle Abseilstrecken mit viel Wasser. Glasklares Wasser funkelte in den tiefen Gumpen und Lichtreflexionen spiegelten sich auf dem vom Quarz durchzogenen glatten Granit.

Canyoning Mission Tessin                    Canyoning Mission Tessin                    Canyoning Mission Tessin

Einfach eine super Tour. Motiviert von den schönen Eindrücken planten wir für den nächsten Tag Lodrino intermedio und Inferiore zugehen.
Der Abend klang gemütlich mit Lagerfeuer und Grillen auf einer Terrasse im Boggera aus.

Canyoning Mission Tessin

Der Wasserstand im Lodrino stellte sich bei der Besichtigung am Morgen als recht hoch heraus. Da wir die Tour gut kennen entschieden wir uns für eine Begehung.
Der Einstieg zum Mittleren Teil wurde schnell erreicht und über die ersten Stufen abgeseilt bzw gesprungen. Beim erste hohen Wasserfall (C47) entschieden wir uns für die einfache Variante und seilten freihängend im trockenen ab.

Canyoning Mission Tessin

Der mittlere Teil war einfach ein Traum. Viel Wasser und glatt polierter Granit.  Sehr schöne Einzelstellen und der kurze Zustieg machen den Mittleren Teil des Lodrino zu einer lohnenswerten Canyoningtour.

Canyoning Mission Tessin

Lodrino Inferiore ist mit seinen hohen technischen Srüngen, Rutschen und anspruchsvollen Abseilpassagen eine spitzen Tour. Mit viel Wasserkontakt  bewegten wir uns durch die eng eingeschnittene Schlucht. Die Wassermenge welche sich durch die engen Schluchtwände  bewegte bescherte uns zum Teil kräftige Duschen.

Canyoning Mission Tessin                    Canyoning Mission Tessin                    Canyoning Mission Tessin

Aus Zeitgreünden, ein Teil von unserer Gruppe musste am Nachmittag arbeiten, entschieden wir uns bei der Wasserfassung auszusteigen.
Diese wurde in letzter Zeit saniert und hat eine neue Ableitung bekommen.  

Canyoning Mission Tessin                    Canyoning Mission Tessin

Nach den beiden tollen Touren planen wir schon die nächste Canyoning Mission Ticino. Stay tuned!

Nachtcanyoningtour2011

Nachtcanyoningtour2011  

Da einige von uns unseren Hauscanyoningtour
„Almbach“ am Tag schon „in-und auswendig“ kennen,
wollten wir die Schlucht mal bei absoluter Dunkelheit
begehen. Am 04. Juni 2011 war es dann soweit. Wir
trafen uns um 21Uhr bei der Staumauer Wietalstausee.

 

 

 

Nachtcanyoningtour2011          Nachtcanyoningtour2011          Nachtcanyoningtour2011

Nachtcanyoningtour2011   Mit im Gepäck einige große Knicklichter und Wasserdichte
Lampen. Das Wetter spielte auch gut mit und das Wasser
war für unsere Verhältnisse angenehm kühl. Schon beim
Zustieg merkten wir das bei Dunkelheit alle Sinne noch
mehr geschärft werden. In der Schlucht war es nahezu
unmöglich die Sprunghöhe richtig einzuschätzen. Was einen
besonderen Reiz ausmachte und bei so manchen Teilnehmern
den Kick der Tour ausmachte.

 

Nachtcanyoningtour2011

In der Dunkelheit, nur mit den Knicklichtern bewaffnet, war die Tour auf jeden Fall eine lohnende, Abwechslung und ein cooles Erlebnis. Unsere nächtliche Begehung haben wir bei der BH Hallein angekündigt!

Freue mich schon auf den nächsten Ausflug!

TOM

Wegen Felssturz und Räumungsarbeiten unterhalb der Wassermessstelle ist die Schlucht im Verzascatal ab dieser vom 21.05.2011 bis auf Weiteres für Canyoningtouren gesperrt.

Hallo Canyoningfreunde,

Nach einigen Anfragen habe ich eine Auflistung über eine vollständige und fürs Canyoning bewährte Erste Hilfe gemacht. Das Material gebt ihr am besten in eine 6,4l wasserdichte Tonne (ca. € 12,-) bzw. Pelicase (Speleo Concepts) hinein.

Erste Hilfe Inhalt:

* 1x Sam splint Universalschiene 90cmx11cm €17,-
* 1x Mollelast Haft Binde 8cmx20m (Lohmann und Rauscher) Versch. Farben € 11,-
* 1x Pehahaft 6/8cmx4m (Hartmann) € 3,-
* 1x Sprühplaster kl. (Hansaplast oder Flint) € 7,-
* 1x Wundnahtstreifen 6x76mm € 2,-
* 2x Aludecke € 3,- Stk.
* 2x Wundauflage 10x15 (Kompresse Aluderm) € 0,40 Stk.
* AirVita Bi.Protect Maskengerät für Atemspende € 6.-
(oder Söhngen Beatmungstuch € 3,-)
* 1x Einweghandschuhe € 0,20 Stk.
* 1x Pflaster (Sportpflaster) € 3,-
* 1x Handwärmer € 4,-
* 2x Teelichter + Feuerzeug € 2,-
* 2 Mann Biwaksack
* ein Handy mit vollen Akku sollte auch nicht fehlen!!!

Das Material bekommt ihr z.B. bei www.shop.roither.at

Optional:

* Signalstift + Patronen z.B. bei Eybl € 25,- oder Signalgeber 150-M (Bestellnummer 56 3576) auf www.bootefeichtner.at ca. € 20,-